Go back

Abkommen zur Meeresforschung mit Kanada unterzeichnet

Die Helmholtz-Gesellschaft und das kanadische Halifax Marine Research Institute haben am 16. August in Anwesenheit von Kanzlerin Angela Merkel ein Abkommen zur Forschungskooperation unterschrieben.

Der Hauptschwerpunkt der Allianz ist Forschung im Bereich Meeres- und Umweltforschung sowie Erforschung des Atlantiks und der Arktis. Die Forschung wird von zwei Netzwerken ausgeführt: Marine Environmental Observation, Prediction and Response (MEOPAR) und ArcticNet.

Reinhard Hüttl, Vizepräsident der Helmholtz-Gesellschaft und Leiter des Deutschen GeoForschungsZentrum, unterzeichnete für Deutschland und beschrieb den Kooperationsvertrag als außergewöhnlich positives Zeichen für die Erforschung des „System Erde“.