Go back

HALO ist startklar

Das 74 Millionen Euro teure Stratosphärenflugzeug High Altitude and Long Range Research Aircraft, ein gemeinsames Unternehmen verschiedener Forschungsinstitute und Universitäten, ist fertig zum Abflug.

Das Flugzeug wird im Bereich Erdsystemforschung einschließlich Klimaprozesse Anwendung finden.

Der Löwenanteil der Kosten, 48 Millionen Euro, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bereitgestellt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft beteiligte sich mit 15 Millionen Euro.

HALO kann bis zu drei Tonnen Ausrüstung bis zu einer maximalen Flughöhe von 15,5 Kilometern und einer Distanz von über 8.000 Kilometern transportieren.

Dieses und nächstes Jahr wird es zunächst für fünf Missionen genutzt.

Die erste Mission, “Transport and Composition in the Upper Troposphere/Lowermost Stratosphere”, zielt darauf ab, Veränderungen in der Struktur der Tropopause in der Sommer- und Herbstperiode zu überwachen.